Tanaka Roki

Tänzer

Tanaka Lionel Roki wurde in Zimbabwe geboren. Sein Tänzerdiplom erhielt er in Zürich an der Höheren Fachschule für Zeitgenössischen und Urbanen Bühnentanz. Im Anschluss folgte ein weiteres Studium in Contemporary Dance an der ZHdK, wo er das Bachelorstudium absolvierte. Von 2017-2019 wurde er in beiden Studien je ein Jahr von der Pierino Ambrosoli Foundation über Stipendien gefördert, einer Stiftung, die sich seit 1990 der Förderung von Tanz und Musik auf hochprofessionellem Niveau widmet. Während des Studiums hatte Roki die Möglichkeit, mit vielen internationalen Choreograf*innen zusammenzuarbeiten. Ein weiterer Höhepunkt seiner Karriere war die Teilnahme als Tänzer am internationalen Solotanzfestival Stuttgart: er tanzte das Solo, mit dem der Schweizer Choreograf Muhammed Kaltuk 2020 den Wettbewerg gewann. Der Tänzer, der «Roki» genannt wird, vermittelt seine langjährigen Erfahrungen im Bereich Zeitgenössischer Tanz und Hip-Hop regelmässig in Tanzworkshops.

Von Beginn der Spielzeit 2019/2020 bis Juli 2022 war er für drei Jahre Mitglied des Ballettensembles am Stadttheater Bremerhaven. Im August 2022 wechselt er zurück in die Schweiz an das Luzerner Theater als Tänzer von TanzLuzern.